Alice wundert sich! Lewis Carroll auch!

Ein Klassiker neu interpretiert von Theater/Baum/Schere

„Willkommen an Bord der Lewis Carroll Airline auf unseren Flug in den Kaninchenbau. Im Falle eines Sauerstoffverlustes fallen automatisch Grobstaubmasken von der Bühnendecke. Wenn es nass wird, befinden sich KEINE Schwimmflügerl unter ihren Sitzen.

Mobiltelefone kommen in der Geschichte nicht vor. Und das Rauchen ist während des gesamten Fluges verboten. Verboten. Absolut verboten! – Guten Flug! – Komm‘ wir gehen ins Cockpit!“


Es spielen:

Sabine Aigner und Helmut Schlatzer

Produktion 2015 (c) theater-baum-schere.com

Videomitschnitt Frida&Fred Knopftheater

Theater/Baum/Schere begeisterte mit einer Neuinterpretation des Kinderbuchklassikers „Alice im Wunderland“ das Publikum im Kleinen Saal des Brucker Kulturhauses.
Mit einem Overhead-Projektor, zahlreichen teils ungewöhnlichen Requisiten, vor allem aber mit viel Kreativität und generationenübergreifenden Witz entführte Theater/Baum/Schere das junge und ältere Publikum in die phantastische Welt von Alice. Neben der Titelheldin, dem weißen Kaninchen und Humpty Dumpty wurden zahlreiche weitere Stars aus Carrolls Buch mit einem beeindruckenden Ideenreichtum vorgestellt. Das animiert zum Neu- und Wiederlesen des Klassikers.
[Stadtnachrichten Bruck an der Mur]