Tausche Erbse gegen Prinz

Tausche Erbse gegen Prinz

Wenn das nur mal so einfach wäre. Dabei hat es ja schon einmal die ‚Prinzessin auf der Erbse‘ vorgemacht. Obwohl. Die war ja eine ganz wehleidige Zimperliesl. Prinzessin ‚Schnell wie der Wind‘ ist da aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Prompt sucht zur selben Zeit Prinz ‚Fürcht mich nicht‘ eine Freundin, also eine Frau.

Er gibt ein Inserat in der königlichen Lokalzeitung „Herold“ auf. Doch da steht die Prinzessin schon längst vor den Toren der Burg vom Prinzen.

Für Prinzen und Prinzessinnen von 4 bis und wenn sie nicht gestorben sind…


Es spielen:

Sabine Aigner und Helmut A. Schlatzer

Produktion 2015 (c) theater-baum-schere.com

Zum ersten Mal kam das Ensemble „Theater/Baum/Schere“ in die Bücherei Sillian, um das Grimm-Märchen „Schneewittchen“ aufzuführen. Kurzerhand wurde die Bilderbuchinsel zur Bühne umgebaut und die Bücherei verwandelte sich in einen Theatersaal. Der Anklang war sehr groß und das große und kleine Publikum wartete gespannt auf die Aufführung. Das Märchen-Duo Sabine und Helmut, das aus Kapfenberg extra anreiste, begeisterte von der ersten Sekunde an! Mit viel Kreativität, Charme, Humor und intelligentem Witz erzählten sie das Märchen vom Schneewittchen einmal anders….mit vielen Überraschungen und spitzbübisch. Da blieb auch bei uns Erwachsenen kein Auge trocken. Das große Finale endete natürlich mit der Heirat von Schneewittchen und dem Prinzen Karl-Heinz und zur Freude tanzten alle mit! „Nossa, nossa, ai se eu te pego…“  – Kommentar von Karin Klammer (Büchereileiterin in Sillian/Osttirol)